Schriftgröße: 

 

Herzlich Willkommen - schön, dass Sie da sind!

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Homepage. Mit rd. 2000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 50 Dienststellen und Einrichtungen sind wir ein großer katholischer Träger der Freien Wohlfahrtspflege. Egal, ob Sie unsere Hilfe und Begleitung benötigen, sich über unser Leistungsspektrum informieren möchten oder einen attraktiven Arbeitsplatz suchen - Sie sind uns herzlich Willkommen.

Unter den Sparten "Wir über uns, unterstützen, beraten, pflegen, fördern" finden Sie alle Angebote des Caritasverbandes Dortmund e.V., der Caritas-Altenhilfe Dortmund GmbH und der Caritas Dienstleistungsbetriebe GmbH. Und in allen Fragen "rund um die Caritas Dortmund" steht Ihnen die Kundenberatung in unserem  Caritas Service Center gern zur Verfügung.

Ehrenamtliche Projekte ausgezeichnet

Drei an unseren Caritas-Flüchtlingseinrichtungen entstandene ehrenamtliche Projekte wurden von OB Sierau und der FreiwilligenAgentur der Stadt Dortmund in einer feierlichen Veranstaltung im Rathaus gewürdigt: Das internationale Sprachcafé in der Güntherstr. 56 / östliche Innenstadt, in dem seit bereits einem Jahr ungezwungen und spielerisch Sprache geübt und Begegnung vertieft wird; das Projekt EINWEG, in dem Flüchtlinge mit einer Einwegkamera ihre schönsten und stärksten Eindrücke der neuen Heimat Dortmund festgehalten haben; und schließlich die bereits mit dem Pauline-von-Mallinckrodt-Preis prämierte Selbsthilfe-Fahrradwerkstatt, in der Flüchtlinge nicht nur ein Fahrrad bekommen und es unter Anleitung reparieren, sondern auch den entsprechenden Verkehrsunterricht erhalten und vor allem Frauen das Fahrenlernen ermöglicht. Herzlichen Glückwunsch und Dank für das intensive und kreative Engagement!
Kontakt: 0231 - 18715128

Neues Mutter-Kind-Haus St. Anna in DO-Nette

Das Mutter-Kind-Haus St. Anna ist von der Dudenstraße umgezogen nach Dortmund-Nette in das frühere Gebäude des Sprachheilkindergartens St. Angela. Dieses wurde im Innern grundlegend umgebaut und damit den neuen Erfordernissen optimal angepasst. Aussen erhielt das Gebäude im Rahmen einer energetischen Sanierung eine Wärmedämmung mit einem hellen und freundlichen Anstrich. 
Hier leben jetzt 12 Mütter mit ihren Kindern. Sie wohnen in Appartements und werden rund um die Uhr von sozialpädagogischen Fachkräften unterstützt. Diese begleiten bei der Pflege und Erziehung und helfen bei vielfältigen individuellen Problemen. Förderziel ist ein selbstständiges und eigenverantwortliches Leben. Förderschwerpunkte sind: Verantwortungsbewusstsein entwickeln und stärken, Kindeswohl sichern, körperliche und seelische Gesundheit fördern, Haushaltsführung trainieren, sinnvolle Freizeitgestaltung lernen und Lebensperspektiven entwickeln. 
Kontakt: Tel. (0231) 18 71 51 14 10
anna@caritas-dortmund.de

 

Neue Auszubildende bei der Caritas Dortmund

Am 1.September beginnen bei der Caritas Dortmund 47 junge Menschen ihre Ausbildung: 31 in der Altenpflege, vier in der Heilerziehungspflege, zwei im Büromanagement und vier in der Hauswirtschaft. Hinzukommen sechs Studierende im Rahmen eines dualen Studiums an der Hochschule für Gesundheit. Begrüßt wurden sie von den Vorstandsmitgliedern Brigitte Skorupka und Georg Rupa sowie den Abteilungs- und Heimleitungen.
Kontakt: Tel. (0231) 1848-158

Bauministerin besucht "Willkommen Europa"

 Zu einem mehrstündigen Besuch war Bundesbauministerin Barbara Hendricks in Dortmund und verschaffte sich einen Eindruck von der Aufnahme und Integration von Flüchtlingen. In Begleitung von OB Ullrich Sierau informierte sie sich auch über die Arbeit der ökumenischen Anlauf- und Beratungsstelle „Willkommen Europa“ zur Unterstützung der Erwerbsteilhabe benachteiligter EU-Zuwanderer aus Südosteuropa. Diese Beratungsstelle wird mitgetragen vom Caritasverband Dortmund. Frank Merkel (2.v.r.) vom Caritas-Fachdienst für Integration und Migration zeigte die prekären Lebensverhältnisse der Neuzugewanderten in der Dortmunder Nordstadt auf, für deren Behebung nur unzureichende Instrumente und Ressourcen zur Verfügung stehen. Ein großes Problem ist das Fehlen bezahlbarer Wohnungen. Zusätzliche Mittel des Bundes sollen in den Bau von Sozialwohnungen investiert werden. 
Kontakt: Tel. (0231) 86 10 80 -0

Hilfreiche Assistenten beim Schulbesuch

Zur Unterstützung von Kindern mit Handicaps haben 50 neue Helferinnen und Helfern ihren Dienst aufgenommen Zu ihren Aufgaben gehören Hilfestellungen während des Unterrichtes, die Unterstützung in lebenspraktischen Bereichen, die Begleitung auf dem Schulweg und während der Pausen. Die Caritas ist an 32 Schulen in Dortmund mit mehr als 60 Helfern tätig. Es sind überwiegend junge Menschen, die ihr Freiwilliges Soziales Jahr leisten. Seit Beginn der integrativen Beschulung von Kindern mit und ohne Behinderungen vor 30 Jahren engagiert sich die Caritas Dortmund mit diesen schulbegleiteten Hilfen.
Kontakt: Tel. (0231) 18 48-162

Arbeitsminister würdigt Fördermaßnahmen

NRW-Landesarbeitsminister Rainer Schmeltzer und Frank Neukirchen- Füsers, Geschäftsführer des JobCenter Dortmund haben sich beim Caritasverband Dortmund über die guten Vermittlungsergebnisse der „Öffentlich geförderten Beschäftigung“ informiert, zunächst auf den Flüchtlingsschiffen im Hafen und anschließend beim Energiesparservice im Gewerbeparkes Minister Stein. Seit März 2013 bietet der Caritasverband in Kooperation mit der ISB e.V. und dem JobCenter Dortmund im Projekt „Aktiv statt passiv!“ erwerbsfähigen Leistungsbeziehern für 24 Monate sozialversicherungspflichtige Helfer-Arbeitsplätze in verschiedenen Bereichen an. Während dieser Zeit werden die neuen Mitarbeiter von JobCoaches betreut, die unter anderem die individuell gestalteten Qualifizierungen der Mitarbeiter planen und steuern, damit sich die Chancen auf einen Erhalt des Arbeitsplatzes bei der Caritas oder bei anderen Unternehmen erhöhen. Die Koordination, die JobCoaches und die Qualifizierungen werden vom Land Nordrhein-Westfalen und dem Europäischen Sozialfonds finanziert. Die Gehälter der Helfer-Arbeitsplätze werden vom JobCenter Dortmund bezuschusst. Kontakt: Te. (0231) 18 48 -198 

Ehrenamtliche der Flüchtlingshilfe ausgezeichnet

Große Freude bei der ehrenamtlichen Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt unserer Einrichtung am Ostpark: Sie gewann beim diesjährigen Pauline-von-Mallinckrodt-Preis in Paderborn einen hervorragenden dritten Platz. Der Preis der Caritas-Stiftung im Erzbistum Paderborn würdigt ehrenamtliches Engagements gegen Benachteiligung und Ausgrenzung. Ziel der Werkstatt ist es nicht nur, den Geflüchteten der Einrichtung ein eigenes Rad zu verschaffen: Sie verhilft zu mehr Mobilität und fördert Sprachkompetenz und Kontakte zu Einheimischen, bietet Fahrradausflüge, Verkehrserziehung sowie Fahrradunterricht besonders für geflüchtete Frauen. Dieser konkrete Beitrag zu höherer Mobilität und Unabhängigkeit gerade auch von Frauen", so der Flüchtlingsbeauftragte Dr. Witt, „ist ein wertvoller Beitrag zur Integration von Geflüchteten und Neuzugewanderten." Die 1000 € Preisgeld kann das Team sehr gut für die Anschaffung von Ersatzteilen gebrauchen: Sie unterstützt gerade auch weitere Flüchtlingseinrichtungen, so etwa die Caritas-Einrichtung „Schiffe Hafen“. 
Kontakt: Tel. (0231) 18 71 51 28

Caritas sucht Fahrräder

Über 150 gebrauchte Fahrräder hat die Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt "Am Ostpark" seit Oktober 2015 gemeinsam mit geflüchteten Menschen repariert und diesen überlassen. Damit besteht die Möglichkeit, schnell zu Sprachkursen, Praktika und Integrationsangeboten zu kommen und die Stadt kennen zu lernen. Die Nachfrage nach Rädern ist groß, doch das Lager fast leer. Daher bittet die Caritas um Fahrrad-Spenden. Gesucht werden verkehrstüchtige Damen-, Herren- und Jugendräder. Die Abgabe kann jederzeit bei den Mitarbeitern der Security der Übergangseinrichtung in der früheren Hauptschule „Am Ostpark“ erfolgen, Eingang gegenüber Roonstraße 31 (Innenstadt-Ost).
Kontakt: Tel. (0231) 28 672 872

Caritas Dortmund - ein Porträt

Mit einer neuen Broschüre bieten der Caritasverband Dortmund e.V., die Caritas-Altenhilfe Dortmund GmbH und die Caritas Dienstleistungsbetriebe GmbH einen umfassenden Überblick über ihre Arbeitsfelder, in denen mittlerweile über 2000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig sind. Dieses „Unternehmensporträt“ mit vielen eindrucksvollen Fotos und prägnanten Texten beschreibt die Arbeit der Caritas Dortmund für die Menschen in unserer Stadt.
Die neue Broschüre ist kostenlos ab sofort erhältlich im Caritas Service Center, Wißstraße 32, 44137 Dortmund.
Kontakt: Tel. (0231) 18 71 51 21

Caritas bittet um Sachspenden

Wir suchen für bedürftige Menschen in Dortmund gut erhaltene Damen-, Herren- und Kinderkleidung, Koffer und Taschen, verkehrstüchtige Fahrräder und Kleinmöbel.
Caritas-Spendenannahme
Minister-Stein-Allee 5
44339 Dortmund (Gewerbegebiet Eving)
vor dem Hammerkopfturm rechts abbiegen.
Tel. (0231) 98 12 999 - 21
Geöffnet: Mo-Fr. 9-15 Uhr, Sa 9-14 Uhr
shop@caritas-dortmund.de