Schriftgröße: 

 

Herzlich Willkommen bei Ihrer Caritas Dortmund

Als katholischer Wohlfahrtsverband und soziales Dienstleistungsunternehmen begrüßen wir Sie und laden Sie ein, sich hier über unsere Arbeit zu informieren. Im Mittelpunkt steht das christliche Gebot der Nächstenliebe, das wir in unseren Diensten und Einrichtungen mit Leben füllen möchten.
Unter den Sparten "Wir über uns, unterstützen, beraten, pflegen, fördern" finden Sie alle Angebote des Caritasverbandes Dortmund e.V., der Caritas-Altenhilfe Dortmund GmbH und der Caritas Dienstleistungsbetriebe GmbH. 
Und in allen Fragen "rund um die Caritas Dortmund" steht Ihnen die Kundenberatung unseres Caritas Service Centers gern zur Verfügung.

34 neue Auszubildende bei der Caritas Dortmund

1.9.2014 - 34 junge Menschen beginnen heute ihre Ausbildung bei der Caritas Dortmund, sechs in der Hauswirtschaft, 28 in der Altenpflege. Sie werden in den Sozialstationen die häusliche Pflege und in den Altenheimen die stationäre Pflege und Versorgung kranker und alter Menschen kennenlernen. Neben den obligatorischen Theorie- und Praxisanteilen werden die Auszubildenden mit den Werten und Haltungen der Caritas als christlicher Arbeitgeber vertraut gemacht und so für eine besondere Einstellung und Hinwendung zu pflegebedürftigen Menschen befähigt. Begrüßt wurden Sie durch die Geschäftsführung der Caritas-Altenhilfe Dortmund GmbH zusammen mit den Leitungen der Ausbildungseinrichtungen. 
KONTAKT: (0231) 1848-184 

Neue Caritas-Kita am Phoenix-See hat noch freie Plätze

25.8.2014 - Wo jetzt noch Hammer und Bohrer für Baulärm sorgen, wird in Kürze Kinderlachen zu hören sein. „Wir freuen uns sehr, dass es im November endlich los geht mit dem Betrieb des neuen Kindergartens“ so Elke Krause, zuständige Abteilungsleiterin beim Caritasverband Dortmund. 75 Kinder werden diese viergruppige Einrichtung besuchen können, davon werden 16 Plätze für Kinder unter drei Jahren angeboten.  Geplant und errichtet wurde das Gebäude durch die DOGEWO21 mit langfristiger Vermietung an den Caritasverband. Eltern und Kindern bietet die neue Einrichtung etwas ganz Besonderes: Die dort tätigen Mitarbeiter sind speziell in der Montessori-Pädagogik geschult, ein Großteil verfügt bereits über das entsprechende Diplom. Beste Erfahrungen mit dieser Pädagogik hat der Caritasverband seit vielen Jahren in seinem Montessori-Kinderhaus in Dortmund-Scharnhorst gemacht. An diese Erfahrungen wird jetzt angeknüpft. Noch sind einige wenige Plätze für Kinder über drei Jahre frei und Eltern können ihre Kinder kurzfristig anmelden. Als Ansprechpartnerin steht die Leiterin des Montessori – Kinderhauses am Phoenix- See, Alexandra Markefka, gern zur Verfügung. KONTAKT: Tel. (0231) 23 00 55

Neues Internetportal für passgenaue Hilfen

22.8.2014 - Die Dortmunder Verbände der Freien Wohlfahrtspflege, die St.-Johannes-Gesellschaft und die Städtischen Seniorenheime haben eine gemeinsame Internetplattform geschaffen. Damit sollen alle Senioren und ihre Angehörigen auf schnellem Wege wohnortnahe und passgenaue Hilfen bei Unterstützungs- und Pflegebedarf finden.
SeniorenDo ist eine partnerschaftliche Kooperation von neun gemeinnützigen Trägern iin Dortmund. Zusammen bieten sie rd. 200 verschiedene Dienste und Einrichtungen für Senioren an, in denen 4800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig sind.
www.seniorendo.de

10000. Stromsparcheck gefeiert

20.8.2014 - Der Caritas-Energiesparservice feierte jetzt den 10000. Stromsparcheck mit einer Schiffsfahrt nach Henrichenburg, dies als Dank an die 55 Stromsparhelfer, die sich für Mensch und Umwelt engagieren. Unter ihnen ist auch Michael Knopp, der von Anfang an dabei ist und sich in dieser Zeit zum Serviceberater für Energie- und Wasserspartechnik qualifizert hat.
Seit fünf Jahren wurden in Dortmunder Haushalten zusätzlich zur Beratung 121.000 kostenlose Soforthilfen zur Einsparung von Strom, Wasser und Heizernergie eingebaut. In 271 Haushalten konnte der Austausch des alten Kühlgerätes durch ein effizientes Neugerät gefördert werden. Insgesamt wurden so bisher 5,6 Millionen kg CO2 eingespart.
KONTAKT: Tel. (0231) 4257999-1

Erfolgreicher Start ins Freiwillige Soziale Jahr

18.8.2014 - 55 junge Frauen und Männer absolvieren seit 1. August ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Caritasverband Dortmund und wurden jetzt von Einsatzleiterin Annette Tirtey und Abteilungsleiterin Elke Krause im Katholischen Centrum offiziell begrüßt. Sie alle werden Menschen mit Behinderungen betreuen. Der überwiegende Teil von ihnen wird als „Schulhelfer“ ein behindertes Kind beim Besuch einer Regelschule – im „Gemeinsamen Unterricht“ - begleiten und Hilfestellungen geben, wo es erforderlich ist. Der Caritasverband Dortmund trägt dadurch zur Umsetzung der Inklusion von Menschen mit Behinderungen bei. Im Rahmen von mehreren Einführungstagen wurden die jungen Leute auf ihren Dienst vorbereitet. „Ich freu mich sehr auf die neue Herausforderung und darauf, testen zu können, ob mir eine solche Aufgabe auch dauerhaft als Beruf Freude bereitet“ so eine 20jährige Teilnehmerin. 
Seit 50 Jahren gibt es dieses Angebot. Unzählige Jugendliche und junge Menschen haben über das FSJ erfahren, wie bereichernd es sein kann, sich für ihre Mitmenschen verantwortungsvoll und freiwillig zu engagieren.
KONTAKT: (0231) 1848-162

Beim Supercup "am Ball" gewesen

14.8.2014 - Acht Kinder des Familienzentrums St. Stephanus und St. Josef waren gestern beim Supercup Borussia Dortmund gegen Bayern München im Signal Iduna Park als "Einlaufkinder" dabei und ganz nah "am Ball". Im Rahmen der neuen Kooperation zwischen der Bundesliga-Stiftung der Deutschen Fußball Liga und Aktion Mensch zur Förderung der Inklusion im Sport konnten Kinder mit Förderbedarf gemeinsam mit anderen Kindern den „heiligen Rasen betreten“ und zusammen mit den Fußballprofis in das Stadion einlaufen. Für die Kinder und deren Eltern war das ein sehr aufregendes Erlebnis - mit einem für alle Super-Ergebnis. Das werden die "Einaufkinder" so schnell nicht vergessen.
KONTAKT: Tel. (0231) 33 47 88 -0

Caritas bittet um Kleiderspenden

1.8.2014 - Fast jeder Vierte in Dortmund ist von Armut bedroht und viele Familien befinden sich in einer wirtschaftlichen Notlage. Zusätzlich zur sozialen Beratung benötigt die Caritas gut erhaltene Damen-, Herren und Kinderbekleidung, Schuhe und auch Schultaschen. Die Spenden können abgegeben werden im Caritas-Dienstleistungszentrum Hannöversche Straße 22 (Gewerbegebiet Körne), Mo-Do 9-15 Uhr und Fr 9-14 Uhr. Größere Mengen werden nach Terminvereinbarung abgeholt.
KONTAKT: Tel. (0231) 98 12 999 -21
shop@caritas-dortmund.de

 

Neues Wohnen für Menschen mit Behinderungen

28.7.2014 Jetzt sind sie bezugsfertig, die beiden Häuser für Menschen mit Behinderungen im Pastor-Block-Weg 10, Dortmund-Aplerbeck. Neben dem neuen Wohnhaus St. Michael mit 16 Bewohnern entstand ein zweites Haus mit 12 barrierefreien Mietwohnungen speziell für Menschen mit einer geistigen Behinderung, die den Wunsch haben, selbstbestimmt in einer eigenen Wohnung zu leben. Sie werden unterstützt und begleitet durch die Mitarbeiter des „Ambulant Betreuten Wohnens“. Ein drittes neues Haus auf dem Gelände bietet ebenfalls barrierefreie Wohnungen, insbesondere für Senioren, die selbstständig wohnen möchten, aber die Nähe des benachbarten Altenzentrums St. Ewaldi schätzen. 
 KONTAKT: Tel. (0231) 18 71 51 21 

Kinder-Förderung ab August auch in Scharnhorst

15.7.2014 - Nele reagiert nicht so schnell wie die anderen Kinder im Hort. Anton spricht noch immer nicht, obwohl Gleichaltrige längst fröhlich ihre ersten Sätze bilden. Eltern von betroffenen Kindern stehen in einer solchen Situation oftmals vor schwierigen Entscheidungen, fühlen sich alleine gelassen. Sie fragen sich: Was tun, wenn mein Kind nicht altersentsprechend entwickelt ist oder wenn sich die Entwicklung in einem oder mehreren Bereichen verzögert? Hilfe, Beratung und Unterstützung bietet dann das Kinder-Förderzentrum des Caritasverbandes Dortmund mit der „Interdisziplinäre Frühförderung". Bislang ist das Kinder-Förderzentrum der Caritas ausschließlich in Dortmund-Huckarde ansässig. Um den Familien, die aus dem gesamten Stadtgebiet kommen, die lange Anfahrt zu ersparen, wird im August diesen Jahres ein zweites Kinder-Förderzentrum eröffnet. Die Räumlichkeiten befinden sich in einem neu errichten Anbau der Caritas-Kindertagesstätte Montessori Kinderhaus in Scharnhorst an der Severingstraße 27. Mehrere Förderräume und ein Bewegungsraum stehen hier zur Verfügung. 
KONTAKT: 0231. 35 53 82 

Caritas Dortmund fördert duales Studium

15.7.2014 - Die Fachhochschule Dortmund wird zum WS 2014/2015 den neuen dualen Bachelorstudiengang "Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt Armut- und (Flüchtlings-)migration" einführen, für den jetzt die Bewerbungsphase endet. Im Rahmen des achtsemestrigen Studiums werden Theorie und Praxis eng miteinander verknüpft. Als sogenannten studentische Integrationshelfer arbeiten die Studierenden mit 20 Stunden wöchentlich in den Diensten und Einrichtungen der Stadt Dortmund und der Freien Wohlfahrtspflege und studieren in gleichem Umfang an der FH Dortmund. Die Caritas Dortmund stellt zwei Plätze zur Verfügung: in der neuen Anlaufstelle für EU-Zuwanderer (überwiegend aus Südosteuropa) und in der Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen. Damit werden die Studierenden gezielt darin qualifiziert, Zuwanderinnen und Zuwanderer fachlich zu begleiten und sich kritisch mit der Frage auseinanderzusetzen, welche gesellschaftlichen Strukturen für die Notlage dieser Menschen verantwortlich sind und welcher Instrumente es bedarf,  ihre Lebensperspektiven nachhaltig zu verbessern. 
KONTAKT: Tel. (0231) 1848-198

Willkommen Europa - Hilfen für EU-Zuwanderer

26.6.2014 - Vor einigen Tagen wurde in der Bornstraße 64 die neue Anlaufstelle für sog. Armutszuwanderer aus der EU eröffnet. In gemeinsamer Trägerschaft von Caritasverband, Diakonischem Werk und Grünbau suchen von hier aus 10 muttersprachliche Sozialarbeiter/innen die Menschen in der Nordstadt auf und stehen ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Es geht um alle Fragen der Integration: vom Erlernen der deutschen Sprache über die Eingliederung in Ausbildung und Arbeit hin bis zur Begleitung von Familien mit Kindern. Denn rd. 6000 Menschen, vorwiegend aus Rumänien und Bulgarien, leben in Dortmund, davon 80% in der Nordstadt unter z.T. sehr schwierigen sozialen Bedingungen. Mit der neuen Anlaufstelle sollen aber auch im Stadtteil Vorurteile abgebaut und die gegenseitige Akzeptanz verbessert werden.
Gefördert wird die Anlaufstelle aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds, des Landes Nordrhein-Westfalen und des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge.
KONTAKT: Tel. 0231.86 10 80 -0

Neun neue Regenbogenkinder

20.6.2014- Der Kath. Trägerkreis Kindertagespflege (KTK) eröffnete kürzlich in den Räumen der kath. Kirchengemeinde St. Bonifatius seine vierte Großtagespflegestelle "Regenbogenkinder". Die beiden Tagesmütter Daniela Mango und Gabi Steinberg betreuen neun Kinder und unterstützen damit berufstätige oder in Ausbildung befindliche Eltern durch einen U-3-Betreuungsplatz.
Der KTK betreut zurzeit 100 Tagespflegepersonen mit 225 Kindern. Aufgrund der Bedarfslage werden laufend engagierte Frauen gesucht, die Freude am Umgang mit Kindern haben und die sich mit einer entsprechenden Ausbildung auf die Tätigkeit als Tagesmutter vorbereiten möchten.
KONTAKT: Tel. 0231.1848-133
ktk@caritas-dortmund.de