Schriftgröße: 

 

Herzlich Willkommen - schön, dass Sie da sind!

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Homepage. Mit rd. 2000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 50 Dienststellen und Einrichtungen sind wir ein großer katholischer Träger der Freien Wohlfahrtspflege. Egal, ob Sie unsere Hilfe und Begleitung benötigen, sich über unser Leistungsspektrum informieren möchten oder einen attraktiven Arbeitsplatz suchen - Sie sind uns herzlich Willkommen.

Unter den Sparten "Wir über uns, unterstützen, beraten, pflegen, fördern" finden Sie alle Angebote des Caritasverbandes Dortmund e.V., der Caritas-Altenhilfe Dortmund GmbH und der Caritas Dienstleistungsbetriebe GmbH. Und in allen Fragen "rund um die Caritas Dortmund" steht Ihnen die Kundenberatung in unserem  Caritas Service Center gern zur Verfügung.

180 Caritas-Kollegen bei B2Run

Bereits zum siebten Mal fand der B2Run-Firmenlauf in Dortmund statt. Unter den 12.300 Teilnehmerinnen und Teilnehmern waren auch 180 Kolleginnen und Kollegen der Caritas Dortmund zusammen mit 40 von uns betreuten Flüchtlingen. Die Strecke, die unter anderem durch den Westfalenpark führte, endete mit einem beeindruckenden Zieleinlauf und anschließender Party im Signal-Iduna-Park.
Hier die jeweils fünf Besten der Caritas Dortmund: 
Herren: Fabien Olbrisch (WPZ St. Barbara), Mohamed Alkarusy (Maßnahme Perspektiven für Flüchtlinge), Sebastian Möllmann (Zentrale Verwaltung), Stanislaw Manske (WPZ St. Josef), Andreas Wahle (Wohnhaus St. Hedwig). 
Damen: Jennifer Pottmeyer (Schulsozialarbeit), Jessica Böckler (Wohnhaus St. Hedwig), Janett Kaszuba (Caritas Sozialstation Hörde), Simone Schickling (Zentrale Verwaltung), Martina Kott (Altenzentrum St. Hildegard) 
Unser Dank gilt Sabina Stickel-Lammert für die Gesamtorganisation und dem Team des Altenzentrums St. Ewaldi für den Caritas-Stand samt Verpflegung.

Achtung Virenattacken!

Zwecks Schutz vor Virenattacken auf unser System werden bei uns zurzeit alle E-Mails mit word-doc-Anlagen vom Spamfilter zurückgehalten. Bitte schicken Sie uns E-Mail-Anhänge ausschließlich als pdf oder als zip-Datei.
Vielen Dank.

Neuer Leitfaden für die Flüchtlingshilfe

Die AG der Verbände der Freien Wohlfahrtsverbände in Dortmund hat einen Leitfaden für die ehrenamtliche Tätigkeit in der Flüchtlingshilfe erarbeitet. Einführungs- und Qualifizierungsschulungen für die Freiwilligen sind ebenso Standard wie persönliche Ansprechpartner und Austauschmöglichkeiten. Die gegenseitige Unterstützung und enge Zusammenarbeit der Ehrenamtskoordinatoren von AWO, Diakonie, DRK, Paritäten, Caritas (siehe Foto) kommt Geflüchteten wie Haupt- und Ehrenamtlichen gleichermaßen zugute. Zu den Rahmenbedingungen für die ehrenamtliche Arbeit gehören neben Hinweisen zum Verhalten in Flüchtlingseinrichtungen auch die Zusage einer Unfall- und Haftpflichtversicherung, Datenschutzerklärung und Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses. Die Stadt Dortmund begrüßt den Leitfaden als wichtigen Baustein zur Weiterentwicklung der Ehrenamtsarbeit mit Geflüchteten in Dortmund.
KONTAKT: Tel. (0231) 18 71 51 28

"Junge Kirche" spendet für die Flüchtlingshilfe

Im Sinne des Gleichnisses von den anvertrauten Talenten haben Jugendliche aus Dortmund bei der Aktion „5 und mehr“ vom 21. Februar bis 20. März ihnen anvertrautes Geld vermehrt. Zu der Sozialaktion in der Fastenzeit hatte zum wiederholten Male die katholische „junge kirche dortmund“ zusammen mit dem BDKJ Stadtverband aufgerufen. Den Erlös übergab das Team der "jungen kirche" in der Flüchtlingsunterkunft Am Ostpark an Christoph Gehrmann vom Caritasverband Dortmund. Diesmal wurden insgesamt mehr als 700,- Euro eingenommen. Mit Hilfe von Kuchen- und Waffelverkäufen in der eigenen Kirchengemeinde oder Schule sowie anhand von Spendenaufrufen im Familien- und im Freundeskreis konnten die eingesetzten Gelder verdoppelt werden. Einzelpersonen hatten zu Beginn der Aktion fünf Euro erhalten, teilnehmende Gruppen 15 Euro. Die Herausforderung bestand darin, das ihnen anvertraute Geld während des Aktionszeitraumes möglichst zu vermehren. Mit Hilfe dieser Spende soll auf dem Gelände der Flüchtlingsunterkunft ein kleiner Spielplatz geschaffen werden. 
KONTAKT: (0231) 86 10 80 -19

Stromsparchecks werden ausgeweitet

In Deutschland sollen weitere 120.000 Haushalte mit kleinem Einkommen Besuch von Stromspar-Beratern bekommen. Die Bundesregierung steckt in den kommenden drei Jahren rund 30 Millionen Euro in das Projekt. Für die sogenannten Stromsparchecks besuchen die Berater Empfänger von Hartz IV, Sozialhilfe oder Wohngeld, geben Energiespartipps und verteilen Hilfsmittel wie ausschaltbare Steckdosen oder sparsame Duschköpfe. (dpa)
Am bundesweiten Stromspar-Ckeck-Programm ist auch der Caritasverband Dortmund mit seinem Energiesparservice beteiligt.
Nähere Informationen und Termine für einen Stromspar-Check unter
Tel. (0231) 42 57 999 -0

 

Zupacken bei der Flüchtlingshilfe

Geübte Heimwerker werden bei der Flüchtlingshilfe der Caritas Dortmund benötigt. Eine Gruppe Ehrenamtlicher begleitet die Menschen beim Umzug von den Übergangseinrichtungen in eigene Wohnungen. Hier werden noch helfende Hände gesucht, die den Möbel- und Küchenaufbau unterstützen können. Die Flüchtlinge helfen gern mit, verfügen jedoch weder über Kenntnisse  noch über Werkzeug, um die Arbeiten allein bewältigen zu können. Die Kleiderkammer am Ostpark stellt sich gerade neu auf. Das Team braucht noch Unterstützung beim Sortieren und der Ausgabe gespendeter Kleidung sowie bei der Organisation der Arbeit. Interessierte melden sich bitte beim Ehrenamts-Koordinator der Caritas, Andres Schulz:
Tel. (0231) 18 71 51 28, andreas.schulz@caritas-dortmund.de

 

Caritas bittet um Sachspenden

Wir suchen für bedürftige Menschen in Dortmund gut erhaltene Damen-, Herren- und Kinderkleidung, Koffer und Taschen, verkehrstüchtige Fahrräder und Kleinmöbel.
Caritas-Spendenannahme
Minister-Stein-Allee 5
44339 Dortmund (Gewerbegebiet Eving)
vor dem Hammerkopfturm rechts abbiegen.
Tel. (0231) 98 12 999 - 21
Geöffnet: Mo-Fr. 9-15 Uhr, Sa 9-14 Uhr
shop@caritas-dortmund.de

Mach Dich stark für Generationengerechtigkeit

So lautet das Motto der Caritas-Jahreskampagne 2016. Angesichts der steigenden Belastungen der Sozialsysteme durch den demografischen Wandel möchte der Deutsche Caritasverband eine breite gesellschaftliche Debatte darüber starten, wie eine neue Balance zwischen den Generationen aussehen kann. Ziel ist ein fairer Interessensausgleich, der die gute Versorgung der Älteren sichert, ohne die Zukunftschancen der Jungen zu verbauen. Hierfür ist ein Dialog zwischen Alt und Jung erforderlich, zu dem die Kampagne einen Beitrag leisten möchte. Informationen und Beteiligungsmöglichkeiten unter www.caritas.de/starke-generationen
https://youtu.be/RoxkqatIz-s

 

Neue Kindertagesstätte St. Angela in Betrieb

Am 4.1.2016 eröffnete unsere neue Kindertagesstätte St. Angela in Dortmund-Wambel. 134 Kinder, davon 36 mit Behinderungen, können hier aufgenommen werden. Auch Kinder, die im sprachlichen Bereich entwicklungsverzögert sind, werden hier speziell gefördert. Die Kindertagesstätte St. Angela hat noch einige freie Plätze für Ü3-Kinder. Die Kindertagesstätte wird geleitet von Sebastian Kratzmann.
Die offizielle Einweihung findet am 22. April 2016 statt.
KONTAKT:
Kindertagesstätte St. Angela
Hannöversche Straße 119
44143 Dortmund
Tel. (0231) 60 00 66 50
Fax (0231) 60 00 66 79

 

Ehrenamtskoordinator für Flüchtlinge

Der anhaltend hohe Zustrom von Flüchtlingen stellt die Stadt Dortmund und die Freie Wohlfahrtspflege vor große Herausforderungen. Viele Menschen sind bereit, sich ehrenamtlich bzw. freiwillig zu engagieren, benötigen aber Beratung und Begleitung. In Dortmund gibt es mittlerweile 20 Flüchtlingsunterkünfte und weitere sind geplant (siehe www.dortmund.de). Zusammen mit Kirchengemeinden, Flüchtlingsinitiativen, Verbänden und Vereinen baut Andreas Schulz für die kirchlich-caritative Flüchtlingshilfe ein Netzwerk auf und koordiniert den Einsatz, die Beratung und Begleitung der Freiwilligen. Kontakt: Tel. (0231) 18 71 51 - 28 andreas.schulz@caritas-dortmund.de 

2016 mit der Caritas reisen - Neuer Katalog ist da

Der Caritasverband Dortmund bietet auch im kommenden Jahr wieder Reisen zu ausgesuchten Zielen innerhalb Deutschlands und Europas an. Unterwegs sind die Teilnehmer in Gemeinschaft Gleichgesinnter und in Begleitung erfahrener Reiseleiter. Der Urlaubskatalog 2016 für „Menschen im besten Alter“  ist ab sofort erhältlich. Ob Erholung, Fitness oder Kultur – das Angebot ist vielfältig und sorgfältig ausgewählt. Auf jeden Fall wieder dabei ist eine Flugreise nach Rom, bei der eine Audienz beim Papst vorgesehen ist. Busreisen in ganz Deutschland, Flug- und Busreisen ins Europäische Ausland, Städtereisen nach Rom und Bamberg sowie ein umfassendes Angebot an Reisen über Weihnachten und Silvester ergeben ein Angebot, bei dem für Jeden etwas dabei ist. 
Kontakt:
Caritas Reisebüro, Silberstraße 28 a, 44137 Dortmund
Tel: (0231) 18 71 51 -11
reisen@caritas-dortmund.de

Freie Stellen im Bundesfreiwilligendienst

Interessenten für den Bundesfreiwilligendienst können sich bei uns bewerben, und zwar für folgende Arbeitsfelder:

  • Soziale Betreuung alter Menschen und von Menschen mit Behinderungen
  • Pädagogische Hilfen
  • Begleit- und Fahrdienste
  • Handwerklich-technische Dienste
  • Hauswirtschaft
  • Verwaltung

Genaue Informationen zu den Einsatzstellen unter 
Tel. (0231) 1848-182 
bundesfreiwilligendienst@caritas-dortmund.de

Weitere Informationen