Schriftgröße: 

 

Nachbarschaftstreff im Althoffblock

Der Nachbarschaftstreff im Althoffblock entstand im Jahr 2000 als Kooperationsprojekt der Spar- und Bauverein eG und des Caritasverbandes Dortmund e.V. Seit seiner Eröffnung verfolgt er das Ziel, das nachbarschaftliche Miteinander im Althoffblock (Innenstadt Süd-West) zu fördern und zu unterstützen. Dies gelingt durch das gemeinsame Engagement von haupt- und ehrenamtlich tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

Gemeinsames Engagement

Die ca. 30 Gruppenaktivitäten mit monatlich rund 500 Teilnehmern aller Altersgruppen werden von Ehrenamtlichen initiiert und geleitet und von den hauptamtlichen pädagogischen Mitarbeiterinnen mit Rat und Tat begleitet. Zu den Angeboten gehören u.a. Mutter-Kind-Gruppen, Gesundheits-, Foto- und Sprachkurse, Computerschulungen, Schach- und Gesprächskreise.

Zusätzlich finden auf Initiative und unter Mitgestaltung der Ehrenamtlichen diverse Einzelveranstaltungen wie Vorträge, Ausflüge, Besichtigungen und Feste statt. Als Netzwerkpartner ist der Nachbarschaftstreff aktiv im Wohnquartier verankert und beteiligt sich an sozial relevanten Arbeitskreisen und Informationsveranstaltungen.

www.nachbarschaftstreff-althoffblock.de

Mit Agenda-Siegel ausgezeichnet

Dem „Nachbarschaftstreff im Althoffblock“ wurde das Agenda-Siegel 2013 verliehen. Dieses von Oberbürgermeister Ullrich Sierau verliehene Siegel würdigt bürgerschaftliche Projekte und Ideen im Bereich nachhaltiger Entwicklung, die im Sinne der Agenda 21 ökologische, ökonomische und soziale Dimensionen verbinden.