Schriftgröße: 

 

Mutter-Kind-Haus St. Anna

In unserem Haus in Dortmund-Nette finden Mütter oder Väter, die allein für ein Kind unter sechs Jahren zu sorgen haben, ein neues Zuhause auf Zeit. Auch schwangere Frauen können bereits vor der Geburt des Kindes in der Wohnform betreut werden. Hier finden die Familien Unterstützung und Anregungen, Schutz, Sicherheit, Vertrauen und Förderung. Die sozialpädagogische Betreuung und Begleitung erfolgt auf Veranlassung des Jugendamtes. Sie beinhaltet unter Zugrundelegung eines gemeinsam entwickelten Hilfeplans u.a. die Stabilisierung der Bindung zwischen Mutter/Vater und Kind, die Entwicklung von neuen Lebens- und Zukunftsplänen, Hilfen für die emotionale, psychosoziale und körperliche Entwicklung und die Verselbstständigung mit einer schulischen und/oder beruflichen Perspektive. Das Haus liegt im ruhigen und familienfreundlichen Ortsteil Dortmund-Nette mit einem großen Außengelände zum Spielen und Verweilen.

Vorbereitet werden für ein selbstständiges Leben

Im Mutter-Kind-Haus St. Anna leben die jungen Mütter/Väter und schwangeren Frauen in separaten Appartements und werden rund um die Uhr von pädagogischen Fachkräften unterstützt. Sie begleiten die Bewohnerinnen und Bewohner bei der Pflege und Erziehung ihrer Kinder und helfen bei individuellen Problemlagen. Vorbereitet zu werden für ein selbstständiges und eigenverantwortliches Leben ist das Ziel der Gemeinsamen Wohnform nach §19 SGB VIII.

Kinderbetreuung schafft Freiraum

Während die Mütter/Väter ihren Schulabschluss nachholen oder eine Ausbildung absolvieren, können sie bei uns die hausinterne Kinderbetreuung in Anspruch nehmen.

Umfassende Förderung

Die Persönlichkeitsentwicklung und eine stabile und sichere Mutter-Vater-Kind-Beziehung stehen im Mittelpunkt der Förderung mit folgenden Schwerpunkten:

 

  • das Verantwortungsbewusstsein stärken
  • sicher die Bedürfnisse des Kindes erkennen, interpretieren und angemessen reagieren
  • die eigene und die Gesundheit des Kindes fördern
  • Freizeit sinnvoll gestalten
  • neue Lebensperspektiven entwickeln
  • Haushaltsführung trainieren
  • Schule abschließen
  • Ausbildung anstreben