Schriftgröße: 

 

Kinder-Förderzentrum der Caritas Dortmund

Das Kinder-Förderzentrum der Caritas Dortmund wendet sich an Familien mit Kindern vom Säuglingsalter an bis zum Eintritt in die Schule, wenn Eltern nicht sicher sind, ob das Kind altersentsprechend entwickelt ist, das Kind körper-, sinnes- und/oder geistig behindert ist oder wenn die Entwicklung des Kindes in einem oder mehreren Bereichen verzögert ist.

Neu: Wohnortnahe Förderung in Scharnhorst

Alle Angebote, die das Kinder-Förderzentrum in Huckarde bietet, erhalten Familien und ihre behinderten Kinder jetzt auch wohnortnah in unserer neuen Außenstelle in Scharnhorst. Diese Außenstelle befindet sich in der Kindertagesstätte "Montessori-Familienzentrum", Severingstr. 27.

Weitestgehende Selbstständigkeit ist das Ziel

Ziel der Förderung ist die Entwicklung der Gesamtpersönlichkeit des Kindes zu weitestgehender Selbstständigkeit. In dem Kinder-Förderzentrum der Caritas Dortmund arbeitet ein Team von Mitarbeitern unterschiedlicher Fachlichkeit: Um betroffenen Eltern die oftmals mühseligen Wege zu ersparen bieten wir hier sowohl heilpädagogische Förderung als auch therapeutische Maßnahmen (Krankengymnastik, Ergotherapie und Sprachtherapie) an. Mit Unterstützung eines Arztes wird für jedes behinderte oder von einer Behinderung bedrohte Kind eine spezieller Förder- und Behandlungsplan erarbeitet und nach Bewilligung durch den Kostenträger (Sozialamt in Verbindung mit der Krankenkasse) umgesetzt. 

Neue Handlungs- und Erfahrungsräume entwickeln

Den Zugang zu unserem Kinder-Förderzentrum erhalten die Kinder durch eine Verordnung zur sogenannte "Verordnung über die Eingangsdiagnostik interdisziplinäre Frühförderung" Ihres Kinderarztes. Darüber hinaus bietet unser Kinder-Förderzentrum auch eine rein heilpädagogische Förderung an. Diese orientiert sich ebenfalls an dem Entwicklungsstand des Kindes. Sie knüpft mit ihren Spiel- und Situationsgestaltungen an bestehende Fähigkeiten und Möglichkeiten des Kindes an und entwickelt zusammen mit ihm und der Familie neue Handlungs- und Erfahrungsräume. Schwerpunkte der Förderung können je nach Alter und Entwicklungsstand des Kindes in unterschiedlichen Bereichen liegen, wie z.B. der Wahrnehmung, Grobmotorik, Feinmotorik, Sprache, Selbständigkeit und Sozialverhalten. Gemeinsam entdecken wir vorhandene Fähigkeiten des Kindes und helfen ihm, diese durch spielerische Aktivitäten zu erweitern und sich dadurch neue Handlungsfelder zu erschließen.

Unser Angebot für Sie

Zuständigkeit: Gesamtes Stadtgebiet Dortmund

Das Kinder-Förderzentrum der Caritas Dortmund ist Mitglied der "Trägergemeinschaft Interdisziplinäre Frühförderung Dortmund", der neben dem Caritasverband auch die Lebenshilfe und das Diakonische Werk angehören.