Schriftgröße: 

 

Seelsorge im Bruder-Jordan-Haus

 

Das Zitat des Franziskanermönches Bruder Jordan Mai „Anderen einen Dienst zu erweisen, halte für eine große Ehre“ hat für das Bruder-Jordan-Haus eine besondere Bedeutung. Nicht nur, dass unser Haus seinen Namen trägt, dieses Motto ist auch äußerer Ausdruck des christlichen Menschenbildes, welches das Handeln unserer Mitarbeiter prägt und die Wertehaltung gegenüber den uns anvertrauten Menschen zum Ausdruck bringt. 

 

Es gibt im Bruder-Jordan-Haus nicht den christlichen Altenheimbewohner, dazu sind die Lebens- und Glaubensbiographien unserer Bewohner zu verschieden. Aber viele unserer Bewohner werden mit den Grenzen des menschlichen Lebens konfrontiert. Dazu gehören Krankheiten, Nachlassen der Kräfte, Verlust von Angehörigen, aber auch Nachlassen von Selbständigkeit und Beziehungen sowie die Konfrontation mit dem Leid und Tod anderer Menschen. Deshalb betrachten wir es als besondere Aufgabe, Bewohner und Bezugspersonen jeglicher Glaubensrichtung durch die verbleibende Zeit ihres Lebens bis über den Tod hinaus auf ihrem Weg zu begleiten. 

 

Unterstützt werden wir dabei durch Seelsorger der katholischen Franziskus- und der evangelischen Melanchthongemeinde, durch die Heimatgeistlichen unserer Bewohner sowie durch Pater und Brüder des Franziskanerordens, die bei uns als Bewohner auf einem der Wohnbereiche leben. Durch diese enge, traditionell verankerte Miteinander gelingt es uns, das Bruder-Jordan-Haus als integrativen Bestandteil der Gemeinden zu erleben.

 

Neben dem täglich stattfindenden katholischen Gottesdienst in unserer hauseigenen Kapelle bieten wir folgende seelsorgerische Angebote an:

 

·       monatlicher Gottesdienst für dementiell erkrankte Bewohner

·       monatlicher evangelischer Gottesdienst

·       Andachten gemäß des Kirchenjahres

·       Krankenkommunion und Krankensalbung

·       Gesprächsangebote durch Mitarbeiter und Seelsorger

·       Krankenhausbesuchsdienst

·       Begleitung durch den ehrenamtlichem Hospizdienst der Caritas Altenhilfe GmbH speziell für Bewohner in schwierigen Lebensphasen und während des Sterbeprozesses

·       Verabschiedungsrituale für verstorbene Bewohner

·       monatliches Trauercafé für Angehörige von Verstorbenen unter Leitung eines ausgebildeten Seelsorgeteams

·       jährlicher Gedenkgottesdienst für unsere Verstorbenen mit anschließendem Beisammensein von Angehörigen, Mitbewohnern und Mitarbeitern


Wichtig ist uns aber auch, die Bedürfnisse der Mitarbeiter wahrzunehmen. Durch den täglichen Umgang mit Alter, Krankheit und Sterben werden sie oft mit ihren eigenen Grenzen und mit Sinnfragen konfrontiert. Hier ist es unser Ziel, sie nicht allein zu lassen, sondern durch Zuhören, Austausch und Gespräche sowie durch Fortbildungen und Entspannungsangebote unsere Mitarbeiter zu unterstützen und zu entlasten.

Gottesdienste

 

Katholische Gottesdienste täglich (außer Donnerstag) um 10.00 Uhr, 
donnerstags um 17.00 Uhr.
 

Evangelischer Gottesdienst jeden 3. Donnerstag um 10.00 Uhr

 

Die Gottesdienste finden in der Kapelle des Bruder-Jordan-Hauses statt.

Anderen einen Dienst zu erweisen, halte für eine große Ehre

Dies war der Wahlspruch Bruder Jordans. Er ist der Namenspatron unseres Hauses. Weitere Informationen zu seinem Leben und Wirken finden Sie hier: 

Bruder Jordan Mai