Schriftgröße: 

 

Willkommen im Altenzentrum St. Antonius

 

Bei uns in guten Händen

Wir möchten Sie ganz herzlich im Altenzentrum St. Antonius begrüßen. Das Altenzentrum St. Antonius ist eine von sieben stationären Altenpflegeeinrichtungen der Caritas-Altenhilfe Dortmund GmbH. Das Altenzentrum bietet 100 Bewohnern in den Wohnbereichen und den Mietern der zehn altengerechten Wohnungen ein Zuhause. Darüber hinaus ist es Arbeitsplatz für ca. 100 Mitarbeiter in den unterschiedlichen Abteilungen.

Informationsbroschüre für Bewohner und Angehörige

Qualitätsprüfung im Altenzentrum St. Antonius 2016

Am 27.10.2016 hat im Altenzentrum St. Antonius die Regelüberprüfung des Medizinischen Dienstes der Spitzenverbände der Krankenkassen (MDK) stattgefunden. Die Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität wurde mit einer Gesamtnote von 1,0 bewertet.
Die Einrichtung ist verpflichtet den Transparenzbericht in geeigneter Form zur Verfügung zu stellen. Die Übersicht finden Sie unter dem Link. Falls Sie an detaillierten Informationen interessiert sind, stehen Ihnen die Pflegedienstleitung Frau Klein und die Heimleitung Herr Schaeper gern zur Verfügung. Um Wartezeiten zu vermeiden bitte ich Sie um vorherige Terminabsprache. 

Transparenzbericht mit Noten vom 27.10.2016

 

 

Eine zauberhafte Woche - zu Besuch auf dem Jahrmarkt Antonius

Im November besuchten wir mit unseren Bewohnern den Jahrmarkt Antonius. In dieser zauberhaften Woche stand alles in unserem Haus unter dem Motto „Jahrmarkt“. 
Am ersten Tag besuchte uns Herr Ludin mit seiner nostalgischen Drehorgel. Es wurden alte Klassiker gespielt und gesungen. Wir schunkelten und klatschten zur Musik und die Bewohner durften sogar einmal selbst ran und mit der Drehorgel musizieren. Ein Highlight für die Bewohner an diesem Tag war auch die Tochter einer Mitarbeiterin, die aus bunten Schlangenluftballons durch Knoten und Drehen für die Bewohner kleine Ballonhunde und -mäuse zauberte. 

Am zweiten Tag unserer zauberhaften Woche eröffneten wir die Kirmes-Bäckerei. In den Wohnbereichen wurden mit den Bewohnern Herzen gebacken, die typisch wie Lebkuchenherzen mit bunter Zuckerfarbe verziert wurden. Allen Bewohnern wurde ein leckeres Herzchen überreicht. 

Am Mittwoch besuchten wir dann mit unseren Bewohnern den Jahrmarkt in der Cafeteria: Typische Jahrmarktspiele wie Dosenwerfen, das Hütchenspiel, Fühlkisten mit Federn oder Tannenzapfen und Entchenangeln waren dabei. Das Glücksrad durfte natürlich auch nicht fehlen! Und das Schönste dabei – es gab keine Nieten! Jeder Versuch ein Gewinn. Kleinigkeiten, die man gewinnen konnte, zauberten neben dem gemeinsamen Spaß am Spiel unseren Bewohnern ein Lächeln in das Gesicht. Ein erlebnisreicher Nachmittag!

Am letzten Tag kam dann schließlich noch die Bewegung ins Spiel. Für die geistige Fitness bereiteten wir ein Jahrmarktsquiz vor und für die körperliche Bewegung einen Sitztanz zu typischer Kirmesmusik. Nachdem wir uns alle ordentlich bewegt hatten, durfte als feierlicher Abschluss geschlemmt werden: Neben Likör und Bier gab es kleine pikante Häppchen und natürlich Früchte, die mit Schokolade überzogen waren. Eben wie auf einer Kirmes! Ein weiterer Höhepunkt war unsere Zuckerwattenmaschine:  Wir bereiteten frische, rosafarbene Zuckerwatte zu, die den Bewohnern gut geschmeckt hat! Eine Bewohnerin erzählte freudig strahlend, dass Sie das erste Mal in ihrem Leben Zuckerwatte probiert hat. 
Es war eine schöne, erlebnisreiche Woche, die wir alle sehr genossen haben. 


Stellenausschreibung Alltagsbegleiter/in

07.11.2016: Stelle als Alltagsbegleiter/in zu besetzen

Alltagsbegleiter sind Pflegehilfskräfte, die bei Einstellung keine pflegerische Qualifikation benötigen und während der Einarbeitungszeit die grundpflegerischen Tätigkeiten erlernen. Darüber hinaus nehmen sie regelmäßig an Fortbildungsveranstaltungen teil, um erforderliches Wissen zu erlernen.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist eine freie Stelle als Alltagsbegleiter/in zu besetzen. 

 Sollten Sie Interesse haben senden Sie uns bitte ein aussagekräftige Bewerbung oder schreiben Sie eine Email über das Kontaktformular, bzw. nehmen Sie telefonisch Kontakt mit Herrn Schaeper oder Frau Klein auf.

Stellenausschreibung Alltagsbegleiter/-in

 

Bilderausstellung im Altenzentrum St. Antonius

Am 23.09.2016 fand die Eröffnung der Ausstellung der beiden Künstlerinnen Frau Gudrun Grundmann und Frau Annette Nowak im Foyer des Altenzentrums St. Antonius statt. 

Im Rahmen eines Sektempfangs eröffnete die Leitung der Sozialen Betreuung Frau Melanie Bernt gemeinsam mit Frau Nowak und Frau Grundmann in Anwesenheit von vielen Gästen und Bewohnern der Einrichtung de Ausstellung. 

Die Kunstwerke werden bis Ende des Jahres im Mieterbereich zu sehen sein.

Rückblick Herbstmarkt im Altenzentrum St. Antonius

Der alljährig gut besuchte Herbstmarkt, der am 03.10.2016, im Altenzentrum St. Antonius stattgefunden hat, war wieder einmal ein gelungener Tag mit viel Freude und schönen Augenblicken für unsere Bewohner und Gäste. Glück hatten wir auch mit dem Wetter! Während des Festes von 11 bis 17 Uhr blieben wir alle trocken und konnten die vielen Stände in den Innenhöfen besuchen.
Unsere Bewohner, deren Angehörige, haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter, Freunde des Hauses und Gäste aus der Nachbarschaft verbrachten zusammen einen schönen Tag. Unsere Marktstände boten von wohlriechenden französischen Seifen über Deko-und Floristikartikel, Holzarbeiten, selbstgemachten Strickwaren, Patchwork-Artikeln, Handtaschen oder Marmelade eine breite Vielfalt für jedermann. Bei Federweißer, Zwiebelkuchen, selbstgemachten Waffeln, Kuchen, Champignonpfanne, Gegrilltem und frischen Forellen konnten es sich unsere Besucher und Bewohner gut gehen lassen. Das musikalische Duo „Leinenlos“ brachte zudem mit Liedern wie „An der Nordseeküste“ alle Zuhörer zum Mitsingen, Schunkeln und Mitklatschen. Die Kleinen unter uns bastelten auch zur Freude unserer Bewohner wieder Kastanienmännchen in verschiedenen Variationen.

Es war schön, mit Ihnen allen diesen Tag genießen zu können.
Ein Dank an alle Helfer und Helferinnen, die uns so tatkräftig mit ihrer Zeit, ihren Ideen und ihrer guten Stimmung unterstützt haben. Wir freuen uns schon auf den Herbstmarkt 2017 mit Ihnen!  

Stellenausschreibungen Caritas Dortmund

 

Neben den hier aufgeführten Stellenausschreibungen finden Sie auf der Homepage der Caritas Dortmund weitere ausgeschrieben Stellen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit sich über die Homepage initiativ zu bewerben.

Bitte beachten Sie den Link:

www.caritasdortmund.de/web/index.php

 

Aktuelles

Vorankündigungen

Termine im September und Oktober

07.9. Holzarbeiten-Stand im Foyer (14:30 – 17:00 Uhr)
15.9. Auftritt des Kinderchors der Chorakademie (16:00 – 17:00 Uhr)
19.9. Kinderkonzert mit Frau Tsymbal (15:15 – 16:00 Uhr)
23.9. Ausstellungseröffnung von Frau Nowak und Frau Grundmann im Foyer (10:30 Uhr)
26.9. Herbstnachmittag auf WB 1 und 3
28.9. Herbstnachmittag auf WB 2 und 4 
29.9. Evangelischer Gottesdienst
03.10. Herbstmarkt 
10.10. Auftritt des gemischten Chors Huckarde (15:15 – 16:30 Uhr)
24.10. Modemesse herbst (14:00 – 17:00 Uhr)
14.11. Tante Inge geht ins Kino – ein Filmnachmittag mit Jung und Alt (15:00 – 17:00 Uhr)
21.11.-27.11. Besondere Woche 

Rückblick

Bewohnerausflug zum Kindergarten St. Urbanus

Nach einem kurzen Spaziergang im strahlenden Sonnenschein kamen unsere Bewohner im Kindergarten St. Urbanus an und wurden mit einem fröhlichen "Guten Morgen, heut an diesem Morgen..." von den Kindergartenkindern empfangen. Begeistert von dieser herzlichen Begrüßung erkundeten die Bewohner die Gruppenräume und waren von den vielen Spielzeugen überwältigt. Die Kinder luden die Besucher ein mit ihnen zu basteln, probierten neue Spiele mit ihnen aus und präsentierten ihre liebsten Kuscheltiere. Die Bewohner des Antoniushauses genossen es "mittendrin" zu sein und das bunte Treiben zu beobachten. Zum Abschluss ging es in den großen Garten der Einrichtung. Zur Freude der Bewohner sangen die Kinder noch einmal fröhliche Kinderlieder, hüpften und tanzten dazu. Jung und Alt verabschiedeten sich mit einem breiten Grinsen auf dem Gesicht und freuen sich schon auf ein Wiedersehen.

 

Tante Inge zockt!

Stell dir mal vor, du bist 90 und hast ein Hobby, aber niemanden mit dem du es teilen kannst. Gruseliger Gedanke? Finden wir auch!


Mit diesem Slogan machten drei junge Frauen aus Berlin vor einiger Zeit auf ihr Projekt "Tante Inge e.V." aufmerksam, das Jung und Alt zusammenbringt und Gelegenheiten schafft sich beim Stricken, Backen, etc. kennenzulernen. Das erklärte Ziel dabei ist einen Begegnungsraum für junge und alte Menschen zu schaffen und die Entwicklung von "Tandems" bzw. Freundschaften zwischenden Generationen zu fördern.Mit der Unterstützung von Kristina Sobiech vom "projekt gemeinsam" fand am 11.04. das erste "Tante Inge zockt" in der Cafeteria des Altenzentrum St. Antonius statt. Es sind sogar einige junge Menschen aus der Umgebung erschienen um mit unseren Bewohnern Mau-Mau, Rommé, und Mensch-ärgere-dich nicht zu spielen. Lesen Sie selbst, welch einen Spaß Jung und Alt hatten und seien Sie beim nächsten Mal einfach auch dabei, wenn es heißt "Tante Inge...."!  

tante-inge.org/tante-inge-zockt-in-dortmund-und-verkuppelt-jung-und-alt/

 

Frühjahrskaffeetrinken in den Wohnbereichen

Um das Gemeinschaftsgefühl der Bewohner und Mitarbeiter der einzelnen Wohnbereiche zu stärken und den Bewohnern einen besonderen Nachmittag in ihrem Speisesaal zu bieten, organisieren die Mitarbeiter der Sozialen Betreuung regelmäßig ein schönes Kaffeetrinken. Bei leckerer Torte, Heiß- und Kaltgetränken, können sich Mitarbeiter und Bewohner austauschen und eine schöne Zeit miteinander verbringen. Passend zum Frühlingsanfang lauschten die Bewohner dem Vogelgezwitscher und einer Frühlingsgeschichte und begrüßten den Frühling mit fröhlichen Gesängen.

Modemesse Frühjahr

In diesem Jahr waren unsere Bewohner und Mieter mit die ersten, die die Frühjahrs- und Sommermode des Modemobils bestaunen konnten. Nach einem kleinen Sektempfang präsentierten unsere Models verschiedene Kombinationen aus bequemen Hosen, farbenfrohen Blusen, schicken Jacken und sommerlichen Shirts in den Trendfarben der Saison.

Karnevalsfeier im Altenzentrum St. Antonius

Antonius HELAU! Am 01.02.2016 wurde im Antoniushaus eine große Karnevalsfeier für die Bewohner veranstaltet. Schon Wochen vor diesem Termin haben sich die Mitarbeiter der Sozialen Betreuung zusammengesetzt, das bunte Programm geplant, Karnevalslieder und Sketche einstudiert um den Bewohnern und Mietern einen lustigen und abwechslungsreichen Karnevalsnachmittag zu bieten. Das Publikum amüsierte sich über Sketche von Loriot und freute sich über die Gesangsdarbietung unserer Ehrenamtlichen, die den Klassiker "Herzilein" von den Wildecker Herzbuben zum Besten gaben. Ein Highlight war auch in diesem Jahr der Besuch des Groß-Dortmunder Prinzenpaares mit seinem Gefolge. Spätestens bei der Schunkelrunde und der Polonäse kamen alle Bewohner in Karnevalsstimmung und sahen sichtlich fröhlich aus.

 

 

Nachhaltigkeitsprojekt "Backen mit Bewohnern"

Am 18.01.2016 besuchten uns drei Auszubildende aus dem 3. Lehrjahr des Drogeriemarktes "dm" um ein Nachhaltigkeitsprojekt im Altenzentrum St. Antonius durchzuführen. Die Auszubildenden haben sich während ihrer Ausbildung intensiv mit dem Thema Nachhaltigkeit und Verantwortung beschäftigt und wollten ihre Idee nun beim "Plätzchen backen mit Bewohnern" umsetzen. Die teilnehmenden Bewohner freuten sich über den Einsatz der jungen Frauen, stachen fleißig Kekse aus und verzierten diese im Anschluss. Das Projekt bot einen Austausch zwischen jung und alt von dem alle profitiert haben.

 

 

 

 

 

Weitere Artikel zu stattgefundenen Veranstaltungen finden Sie im Archiv. 

Bitte folgen Sie dem Link

Archiv